Kontakt zu uns

    Kanzlei Stuttgart

    Johannesstr. 75

    70176 Stuttgart

    Telefon: 0711 63 32 43-0

    Kanzlei Weil der Stadt

    Stuttgarter Str. 28

    71263 Weil der Stadt

    Telefon: 07033 52 92-0

    Rechtsanwalt Ewald Bartl / Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Tätigkeitsschwerpunkte:

    • Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte)
    • Betriebsverfassungsrecht
    • Kündigungsschutzrecht
      • Sozialplan
    • Personalvertretungsrecht
    • Beschäftigtendatenschutz

     

    Ewald Bartl

     

    Rechtsanwalt Ewald Bartl, ist seit 1987 als Anwalt niedergelassen. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht.
    Er berät und vertritt Arbeitnehmer, Betriebs- und Personalräte sowie Gewerkschaften und führt Lehrgänge für Betriebsräte und Personalräte durch. 

     

    Rechtsanwalt Bartl ist Mitglied

    • in einer DGB-Gewerkschaft
    • im Verband demokratischer Juristinnen und Juristen, VDJ
    • im Deutschen Anwaltverein, DAV
    • in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein
    • im Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V., RAV
    • im Deutschen Arbeitsgerichtsverband, DArbGV

     

    Publikationen

    Nomos Buchcover  
    Mitautor in Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.), Handkommentar Arbeitsrecht, 4. Auflage Nomos Verlag 2016. Kommentierungen zu Teilen des Arbeitszeitgesetzes.
         
     Landespersonalvertretungsgesetz Buchcover   Mitautor Basiskommentar Landespersonalvertretungsgesetz Baden-Württemberg, Altvater/Coulin/Klimpe-Auerbach/Bartl/Binder/Burr/Wirlitsch, 3. Auflage
     
     
    NIEDERSCHRIFT - 5 Tipps zur richtigen Protokollführung. - Die Protokollierung von Betriebsratssitzungen ist für manche Betriebsratsmitglieder eine lästige Pflicht. Kommt es allerdings zum Streit vor Gericht, ist das Protokoll ein wichtiges Instrument der Beweisführung. Arbeitsrecht im Betrieb 9/2018, ab Seite 40
     

    Das neue Datenschutzrecht kommt... und was ist mit den alten Betriebsvereinbarungen?
    Rundbrief Arbeitnehmeranwälte 05/2018, S. 2 ff. 

     

    VERHINDERUNG - Teilnahme an Sitzung trotz Urlaub. - Wer Erholungsurlaub hat, ist grundsätzlich verhindert, an Sitzungen des Personalrats teilzunehmen. Doch es gibt Ausnahmen. Der Personalrat 5/2018, ab Seite 20

     

    VERSTOSS GEGEN MITBESTIMMUNG - Nicht weiter so. - Neues Jahr, gute Vorsätze! Was ist aber, wenn der Arbeitgeber trotz gegenteiliger Beteuerungen Maßnahmen durchführt, mit denen der Betriebsrat nicht einverstanden ist? Arbeitsrecht im Betrieb 1/2016 ab Seite 54 

     

    LAG Baden-Württemberg, Zeitlich unbegrenztes Anschlussverbot bei sachgrundloser Befristung, AiB 2014, S. 70

    LAG Baden-Württemberg; BAG, Arbeitsrecht im Betrieb auch in Zeiten des Internets!, AiB 2014, S. 70

    Bartl/Romanowski, Leiharbeit, AiB 2013, S. 611

    Bartl, Beteiligungsrechte nach § 99 und § 102 BetrVG, AiB 2013, S. 262

    Bartl, Aufhebungsvertrag mit einem schwerbehinderten Menschen, AiB 2013, S. 90